Bildungsvielfalt, die man wählen kann

Zu „Schulleiter wollen Zeugnisse“,

Ausgabe vom 14. Mai

Schon wieder eine Reform, die bevormundet Oh und wie viele Zeugnisse
erteilt werden, sollte ın der Kompetenz
der Schule liegen. Die Schulen sollen
wählen und transparent offenlegen, wie
sie arbeiten. Dann können Eltern nicht
nur die Anzahl Zeugnisse sondern auch
die für den Lernerfolg entscheidenden
Unterrichtsformen wählen.
Heute bleiben gute und schlechte
Schulen „unter einem Deckel“. Mit der
freien Schulwahl würde das ändern.Man
würde erkennen welche Methoden am
ehesten dazu führen, dass mehr Kinder
und Jungendliche als heute die Lehrziele
erreichen oder dass die vielen, bald unbezahlbaren
sonderpädagogischen
Massnahmen endlich reduziert würden.
Die meisten bekannten Pädagogen
sind sich einig, und vıele nordeuropäische Länder
machen es vor: Die Lehrziele müssen wir erreıchen, das „Wıe“
sollte nicht einem einzigen, von Bürokraten
bestımmlen Einheitssystem
überlassen werden. Es braucht die billigste, einfach
umzusetzende Reform, es braucht von allen wählbare
Bildungsvielfalt.

Clarlta Kunz, Herrliberg

ZSZ 19.5.2012

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: